Adolph-Kolping-Schule Plauen

der ASG - Anerkannten Schulgesellschaft mbH

Das Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) wird als einjährige Vollzeitschule in folgenden Berufsbereichen angeboten:

  • Bautechnik
  • Metalltechnik
  • Holztechnik
  • Farbtechnik und Raumgestaltung
  • Ernährung, Gästebetreuung und hauswirtschaftliche Dienstleistungen
  • Textiltechnik und Bekleidung
  • Gesundheit
  • Wirtschaft und Verwaltung
  • Produktion und Dienstleistung in Umwelt und Landwirtschaft mit Vertiefung Tierpflege



Integrierte Angebote im BVJ:

  • fächerverbindender Unterricht (berufsbezogen)
  • fächerverbindender Unterricht (berufsübergreifend)
  • erlebnispädagogische Woche im Elbsandsteingebirge (Sächsische Schweiz)
  • Winterlager in Schneckenstein
  • Fächerverbindende Woche "Endlich eine eigene Wohnung"
  • zusätzliche Unterrichtsstunden "Erwachsen werden" (Lions-Quest Methode)
  • Englisch
  • vierwöchiges Betriebspraktikum
  • spezielle Förderstunden für Schüler mit Lese-Rechtschreibschwäche (LRS) und Rechenschwäche (Dyskalkulie)


Das BVJ wird sozialpädagogisch begleitet und betreut. Im BVJ wird die Arbeit mit dem Berufswahlpass aus der allgemein bildenden Schule fortgesetzt und für den Prozess der Berufswahl genutzt.

Kennenlerntage an der Adolph-Kolping-Schule

Die ersten Schulwochen im Berufsvorbereitungsjahr der Adolph-Kolping-Schule sind dem gegenseitigen Kennen lernen gewidmet. Während dieser Zeit nutzen die neuen Schüler/innen die Gelegenheit, gemeinsam mit ihren Lehrer/innen neue Dinge im Rahmen der Berufsvorbereitung zu erkunden, sich besser und näher kennen zu lernen.

Auf dem Programm der Kennenlerntage der Klassen stand am Donnerstag der Besuch der Sächsischen Landesgartenschau in Oelsnitz. Die beiden Tage begannen und endeten jeweils mit einem gemeinsamen Essen in der Schule.

Weitere Höhepunkte waren der Grill- und Musikabend am Lagerfeuer und die Übernachtung in der Schule.

Der zweite Tag ist dem Sport gewidmet. Diesen verbringen die Jugendlichen im Stadtbad Plauen.



Berufsbezogene Projekttage

In der vorletzten Septemberwoche heißt es für alle BVJ-Klassen: "Hinein in die Praxis".

Jede Klasse arbeitet berufsbezogen an einem fächerübergreifenden Projekt, welches dem Thema "Nachhaltigkeit" gewidmet ist:

  • Bautechnik - Erstellen eines Hochbeetes, Arbeiten im Parktheater Plauen
  • Holztechnik - Bau eines Jahreszeitenbaumes für eine Grundschule, Herstellen von Namensschildern
  • Wirtschaft und Verwaltung - Kreieren landestypischer Speisen "Menschen treffen Menschen", Erstellen einer Schülerzeitung
  • Hauswirtschaft- Gesunde Ernährung
  • Landwirtschaft - Arbeit mit Tieren auf dem Bauernhof




Woche der Module in der Adolph-Kolping-Schule

Im Januar 2014 fand in der Kolping-Schule Plauen wieder ein besonderes Highlight im Rahmen des Berufsvorbereitungsjahres statt.
 
Die Jugendlichen erhielten in der Fächerverbindenden Woche der Module die Gelegenheit, über ihre beiden Berufsbereiche hinaus, die sie in dem einjährigen Kurs zur Erlangung des Hauptschulabschlusses absolvieren, in andere Berufsfelder hineinzuschnuppern.
 
Ein Kennen lernen von Tätigkeiten, Fähigkeiten und Fertigkeiten war möglich in den Bereichen Farbtechnik- und Raumgestaltung, in der Holztechnik, Bautechnik, Metalltechnik, Gesundheit, Ernährung sowie im Garten- und Landschaftsbau/Hausmeisterdiensten.
 
Einzelne Höhepunkte bildeten die farbliche Gestaltung von Unterrichtsräumen mit Collagen und Wandbildern, das Herstellen von Griffbrettern für Einsätze in der Physiotherapie und das Kreieren gesunder Nahrung.
 
In der Holzwerkstatt entstand eine Futterkrippe unter fachkundiger Unterstützung des Umweltwiesels Herrn Hohl. Dieses Projekt wurde durch eine finanzielle Spende des Lions-Club Plauen ermöglicht.
 
Am Ende der Woche besaßen die Schüler/innen  konkrete Vorstellungen über alle Module bzw. Berufsbereiche, die das Berufsvorbereitungsjahr bietet und konnten sich so inhaltlich tiefgründiger mit ihrem späteren Berufswunsch auseinandersetzen.



Im April wurden abschließend die handgefertigten Fingergriffbrettchen an das Therapiezentrum Grimm übergeben. Über diese Unikate freute sich die Einrichtung sehr.



Ziel: Erfüllung der Berufsschulpflicht

Erwerb eines Abschlusses, der dem erfolgreichen Besuch der Mittelschule mit Hauptschulabschluss entspricht.

WoMo - 2

Zum zweiten Mal fand die Woche der Module im BVJ statt. Erstmals erprobten sich Jugendliche im Berufsbereich "Wirtschaft und Verwaltung". Sie übernahmen die Inventur der Bibliothek in der Lesethek, sichteten und sortierten Bildmaterial für eine hauseigene Ausstellung in der Schule und schauten im Bereich Lagerlogistik des 2. Lehrjahres in der Fördergesellschaft über die Schultern.



WoMo - 3

In diesem Schuljahr bildeten die kreativen Höhepunkte:

  • die farbliche Gestaltung von Unterrichtsräumen
  • das Kreieren von Hundertwasser-Collagen
  • das Herstellen einer Holzlokomotive für einen Kindergarten
  • der Besuch des Helios-Klinikums
  • ein Zumba-Workout und Vorträge zur gesunden Ernährung
  • die Verfilmung der schulischen Hausordnung mit dem SAEK.
  • das Herstellen von Kupferrosen.