Adolph-Kolping-Schule Plauen

der ASG - Anerkannten Schulgesellschaft mbH

Eine Sonnenterrasse für das Parktheater in 48 Stunden


In der 48-Stunden-Aktion helfen in diesem Jahr unsere Lehrlinge dem Parktheater Plauen. Ihr Ziel ist es, eine Sonnenterrasse im Familienbereich zu errichten. Dazu wird Rasen entfernt, neue Rasenborde gesetzt, Frostschutz eingebracht und Gehwegplatten verlegt.



Verschönerung des Musik- und Sinnesgartens in den Weberhäusern


Bereits zum 4. Mal beteiligt sich unsere Einrichtung an der 48-Stunden-Aktion des Vogtlandkreisjugendringes und unterstützt nach 2012 erneut die Weberhäuser in Plauen. Die Klasse Hochbaufachwerker des 3. Lehrjahres realisierte dabei Anfang Juni 2014 folgende Arbeiten unter fachkundiger Anleitung des Lehrers Jens Reigl:

  • Befreiung der Mauerkrone am Musik- und Sinnesgarten der Bleichstraße von Wurzelwerk
  • Bau eines Hilfsbogens
  • Erneuerung des Fenstersturzes
  • Abdeckung der Mauerkrone mit Dachziegeln
  • Pflasterarbeiten


Es war wieder eine tolle Sache, anderen Einrichtungen zu helfen und bei der Aktion dabei zu sein!

Neugestaltung der Grünanlage über den Eingang des Alaunbergwerks in Plauen


Neugestaltung der GrünanlageIn der Woche vom 03.06.2013 - 07.06.2013 fand für die Schüler der Ausbildungsklasse Fachwerker für Gebäude- und Umweltdienstleistungen aus dem 3. Lehrjahr, der Lehrerin Frau Grohmann und Herr Reigl sowie der Praktikantin Frau Düntsch ein Arbeitseinsatz der besonderen Art statt.

Der Vogtlandkreisjugendring rief diese Aktion ins Leben und suchte Jugendliche, die Engagement und Initiative zeigen wollen, bei einem vogtlandweiten Arbeitseinsatz mitzuwirken. Somit meldete sich die Klasse und plante einen Arbeitseinsatz am Alaunbergwerk Plauen. Mit einem fröhlichen "Glück Auf!" wurden wir vor Ort dankbar begrüßt.

Die Aufgabe war, einen neuen Zaun oberhalb des Eingangs zu errichten und den Hang mit Wildrosen zu bepflanzen. Da der Hang sehr steil war, verwendeten wir Kletterseile um sicher arbeiten zu können. Für den Zaun mussten erst Löcher gegraben werden, der Beton gemischt und die Hölzer in die H-Anker angepasst werden, ehe der Zaun stehen konnte.

Neugestaltung der GrünanlageDie Materialien spendeten 3 verschiedene Baumärkte der Stadt Plauen.

Die Schüler hatten bei dieser Aktion sehr viel Freude und waren stolz, diese Aufgabe gemeistert zu haben. Sie würden jeder Zeit wieder bei so einer Aktion mitmachen, welche Teamgeist und Energie forderte.



Unsere Schule war dabei!


Unsere Schule war dabeiBereits zum zweiten Mal beteiligte sich unsere Schule, die Adolph- Kolping-Schule, an der 48 h –Aktion Sachsen. Hierbei erhalten Jugendgruppen, Vereine oder Schulklassen die Möglichkeit im ländlichen Raum gemeinnützig tätig zu werden.

Mit Auszubildenden der Berufe Holzbearbeiter und Fachwerker für Gebäude- und Umweltdienstleistungen im dritten Lehrjahr sowie deren Klassenleiterin Frau Grohmann und dem Fachpraxislehrer Herr John beteiligten wir uns an dieser Aktion.

An acht Tagen arbeiteten wir am Projekt, huben im steinigen Boden Löcher aus, um neue Zäunsäulen stellen zu können, betonierten die 80 kg schweren Säulen ein und befestigten daran neuen Maschendrahtzaun.

Materialspenden zur Realisierung unseres Vorhabens erhielten wir vom Globus Baumarkt Weischlitz und der Firma Holztechnik Rosenbaum aus Bernsgrün.

Unsere Schule war dabeiDurch unser ehrenamtliches Engagement konnten wir einen wichtigen Beitrag zu Werterhaltung und Verschönerung im Pfaffengut beitragen.
Die Arbeit war teilweise sehr anstrengend, doch wir sind stolz auf das Erreichte.   

Für die Mühen wurden wir wieder mit einer Urkunde und einer Medaille ausgezeichnet.


Zaunbau in den Weberhäusern


Zaunbau in den WeberhäusernAuch in diesem Jahr arbeiteten wir – die Gartenbauwerker/innen und Fachwerker/innen für Gebäude- und Umwelttechnik im Rahmen der 48-Stunden-Aktion im Vogtland, um unsere Region nachhaltig mit zu verschönern.

Wir begannen am 11.06.2012 mit der Baustelleneinrichtung. Anschließend führten wir die Schachtarbeiten für die Zaunssäulen aus. Am zweiten Tag setzten wir die Zaunsäulen in C-25 Beton. Danach pflasterten wir mit Granitpflaster die Flächen wieder zu.  Zwischenzeitlich setzten wir eine Natursteinmauer und mauerten einen massiven Sessel aus Ziegelsteinen. Am 4. und 5. Tag schraubten wir die Schwarten auf die Zaunssäulen Danach begann die Beräumung der Baustelle und wir beendeten die Aktion mit einem gemeinsamen Grillen.

Zaunbau in den WeberhäusernUmfangreiche Sachspenden erhielten wir bei diesem Projekt von der Bay Wa, dem B1-Baumarkt und dem zum wiederholten Mal vom Globus-Baumarkt.

Es war toll, mitgemacht zu haben und zu sehen, was wir alles geschafft haben!